Brand Buddies

https://malaguti-bicycles.com/wp-content/uploads/sites/2/2022/10/aline_bock_wald.webp

Aline Bock

Geboren: 1982 in Gießen, Germany

Homebase: Innsbruck

Disziplinen: Snowboard: Slopestyle, Freeride, Halfpipe; [Surfing, Bike+, Outdoor with kids]

Größte Erfolge: Freeride World Champion (Snowboard)

Lieblingsbike: CIVETTA FS 6.1

https://malaguti-bicycles.com/wp-content/uploads/sites/2/2022/10/aline_wald.webp
https://malaguti-bicycles.com/wp-content/uploads/sites/2/2022/10/aline_bock_wand.webp
https://malaguti-bicycles.com/wp-content/uploads/sites/2/2022/10/aline_bock_action_wald.webp

Warum: Das CIVETTA FS 6.1 bringt mich mit dem Fahrradanhänger einfach überall hin. Ohne ein Malaguti E-Bike war ich zuvor recht aufgeschmissen, da es rund um unseren Wohnort einfach überall sehr steil bergauf geht und ich die Zwillinge immer nur in der Ebene gezogen habe. Das wurde mit der Zeit recht eintönig. Jetzt kann ich endlich wieder ein paar Bergalmen ansteuern, ohne danach völlig erschöpft zu sein. Das gibt mir immer ein Gefühl von neuer Freiheit.

Und ohne die Twins im Gepäck macht es auf den Trails direkt hinter unserem Wohnort für die „Feierabendrunde“ auch richtig spass.  Einfach ein richtiger Allrounder.

Einsatzort: Am Fusse der Berge rund um Innsbruck, Bergalmen und Trails in unmittelbarer Umgebung.

5 Wörter dich am ehesten beschreiben würden: abenteuerlustig, teamfähig, reiselustig, dickköpfig und sportlich

Was man vielleicht noch nicht über mich weiß: Ich habe ein Problem mit Akkus! Mein Telefon sowie mein Computer ist zum Beispiel einfach nie vollständig geladen und mein Batteriestatus beläuft sich fast immer nur auf unter 10%. Wichtige Telefonate oder Online Meetings wurden schon mehrmals dadurch abrupt beendet.

Das wurde mir dann auch schon bei einem meiner Ausflüge mit den Kindern zum Verhängnis.

Ich hatte mal wieder vergessen, den Akku des Malaguti E-Bikes zu laden und fuhr also nichts ahnend mit den Zwillingen los. Patsch liegt mitten in den Bergen es gibt hier einfach keine flachen Radwege.

Ich kam ca. 30 min verspätet und absolut Schweiß gebadet zu Hause an.  Denn was man nicht im Kopf hat, hat man in den Beinen! Im wahrsten Sinne des Wortes.

https://malaguti-bicycles.com/wp-content/uploads/sites/2/2022/10/aline_bock_portrait_1.webp
https://malaguti-bicycles.com/wp-content/uploads/sites/2/2022/10/aline_bock_portrait_2.webp
https://malaguti-bicycles.com/wp-content/uploads/sites/2/2022/10/aline_bock_portrait_3.webp

Professionelle Snowboarderin, passionierte Surferin, immer auf der Suche nach neuen Erfahrungen und die am liebsten in den Bergen finden – kein Wunder, dass Aline Bock nun auch das Mountainbiken für sich entdeckt hat.

2008 trat Aline das erste Mal mit Wildcard bei der Freeride World Tour an und gewann gleich das erste Event, 2009 wurde sie zweite im Gesamtranking und ein Jahr darauf: Weltmeisterin. Aufgewachsen ist Aline in Überlingen am Bodensee an der Grenze zur Schweiz und Österreich. Ihr ganze Familie ist Ski gefahren und da dachte sich ihr Vater, es wäre doch schön, wenn die Kinder etwas Neues ausprobieren wollen. Mit 12 Jahren stand Aline dann das erste Mal auf einem Snowboard. Es folgten Bewerbe im Freestyle, und noch wichtiger für sie: „In dieser Zeit habe ich auch die pure Freiheit beim Freeriding im Backcountry für mich entdeckt.“

Um Sportmanagement zu studieren zog Aline nach Innsbruck – bis heute ihre Homebase. Nach den größten Erfolgen im Freeriding musste sie sich eine längere verletzungsbedingte Pause vom Profisport nehmen. Aline ist zwar dankbar für die Möglichkeiten, die ihr die Erfolge im Snowboarden eröffneten haben, der große Traum war die Profikarriere aber eigentlich nie – und außerdem: „Ich brauche kein Adrenalin und bin alles andere als ein Adrenalinjunkie.“ In die Pause fielen Angebote für Film- und Fotoprojekte. Die ersten kamen gut gelegen, die weiteren wollte sie der Wettkämpfe wegen nicht ablehnen. Die Arbeit an Filmen führte um die ganze Welt, Aline entdeckte das Surfen als ihre zweite große Leidenschaft und als wunderbare Möglichkeit, die Batterien nach einer langen Wintersaison wieder aufzuladen.

Und 2022? Heirat und Familienzuwachs! Und Mountainbiken als eine Bewegungsform in den Bergen mehr: „Mit Malaguti Bicycles haben wir dieses Jahr unseren Radius um Innsbruck erweitert und können die Zwillinge jetzt an Orte in der Natur mitnehmen, die vorher nicht erreichbar waren.“

Wir gratulieren Aline zum Nachwuchs und sind stolz, nicht nur eine Freeride-Weltmeisterin bei Malaguti zu haben, sondern auch eine frisch gebackene Mutter, die bestimmt nicht aufhören wird, die Welt zu entdecken.

Website: www.alinebock.de

Instagram: https://www.instagram.com/alinebock/?hl=de